Metropolregion
Die Region Stuttgart steht im internationalen Wettbewerb. Mit einer eigenen Vertretung in Brüssel und durch die Einbindung in europäische und weltweite Kooperationen nutzt die Region ihre Verbindungen zur Stärkung des eigenen Profils. Auch die regionalen Strukturen müssen sich an den Alltagsrealitäten der Menschen und der Wirtschaft orientieren. Längst hat es sich zu einer Realität innerhalb der Wirtschaft entwickelt, dass eine Wettbewerbspositionierung über die Grenzen der Region Stuttgart hinausgeht. Unsere Nachbarn wie Tübingen, Reutlingen, Heilbronn sowie der Nordschwarzwald und Teile Ostwürttembergs arbeiten eng mit in der Region Stuttgart ansässigen Unternehmen zusammen, haben in einigen Bereichen ähnliche Probleme und arbeiten an ähnlichen Zielsetzungen. Um die Zusammenarbeit – vor allem in wirtschaftlicher Hinsicht- zu stärken, wurde die Europäische Metropolregion geschaffen. Zielsetzung ist es, sich noch aktiver und gemeinsam innerhalb der Europäischen Union als einheitlicher Wirtschaftsraum zu präsentieren und gemeinsame Projekte voranzutreiben. 

Die CDU Region Stuttgart fordert:
  • die Bildung eines wirtschaftlichen Netzwerkes innerhalb der Europäischen Metropolregion, um den Wettbewerbsansprüchen innerhalb der Europäischen Union nachzukommen
  • Strategien und Konzeptionen innerhalb dieses Netzwerkes zu entwickeln, welche zur wirtschaftlichen Weiterentwicklung und Ansiedlung von Zukunftsbranchen innerhalb der Europäischen Metropolregion dienen.
  • dass sich Stadt und Region gemeinsam um die Ansiedlung einer europäischen Einrichtung bzw. Behörde im entstehenden „Europaviertel“ der Landeshauptstadt am Hauptbahnhof bemühen.
  • die Wahrnehmung der Region Stuttgart in Europa zu stärken, auch durch eine gezielte Tourismusförderung.
  • ein gemeinsames Metropolticket für den öffentlichen Nahverkehr anzubieten.